Mobilität

SPD-Bundestagsabgeordnete machen sich stark für ICE- und IC-Halte in OWL

SPD-Bundestagsabgeordnete machen sich stark für ICE- und IC-Halte in OWL

Die Deutsche Bahn plant im Fernverkehr auf der Strecke Köln - Berlin eine neue ICE-Sprinterlinie. In einem Gespräch mit dem DB-Vorstand Ronald Pofalla sowie dem DB-Konzernbevollmächtigten für das Land NRW Werner Lübberink fragten die ostwestfälischen SPD-Bundestagsabgeordneten nun genauer nach.

Mobil und Aktiv im Alter

Der ehemalige SPD-Vorsitzende und Vizekanzler a.D., Franz Müntefering besuchte Bielefeld und kam auch mit SPD-Vorsitzende und Bundestagskandidatin Wiebke Esdar, nach einem gemeinsamen Rundgang durch die Innenstadt, beim SPD-Stand am Jahnplatz zusammen. Sie sprachen über das Thema Leben im Alter und engagierte Interessenvertretung der Bürger. Indem sie einen „Alters-Simulations-Anzugs“ trug, nutze Esdar zudem, wie auch in der Vergangenheit, die Gelegenheit, sich auch als jüngere Person in die Bedürfnisse der reiferen Generation hineinzuversetzen. 

Franz Müntefering: „Ich schätze Wiebke Esdar sehr für ihr Engagement und ihren Ansporn allen Menschen in der Stadt gleichermaßen zuzuhören und sie zu vertreten. Zudem ist es wichtig eine jüngere Mitstreiterin im Bundestag zu haben, die sich auch für Interessen der älteren Generation einsetzt und gleichzeitig für Generationengerechtigkeit einsteht. Deshalb habe ich sie und die SPD-Bielefeld gerne besucht.“

Wiebke Esdar: „Ich habe ein Gespräch mit einer Frau aus Sennestadt geführt, die ihr Leben lang gearbeitet und Kinder großgezogen hat und von der Rente nicht gut leben kann. Dieser Zustand, den es überall in der Stadt gibt, ist für mich nicht hinnehmbar. Wer jahrzehntelang für unser Land gearbeitet hat, muss in Würde altern können. Gleiches gilt für die Pflege: Wir brauchen mehr Zeit für die Pflege - für Pfleger und Gepflegte, mehr Personal und eine gute Bezahlung. Und wir brauchen mehr Sicherheit und Barrierefreiheit in der Stadt. Meine Zusage: Dafür werde ich mich mit starker Stimme einsetzen.“